Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2734

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2738

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3679

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/themes/laon-wine-house/includes/lists.php on line 395

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php:2734) in /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/plugins/clearfy/components/comments-plus/includes/classes/class.configurate-comments.php on line 369

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php:2734) in /homepages/26/d575257795/htdocs/dominique-filipzik.de/wp-content/plugins/clearfy/components/comments-plus/includes/classes/class.configurate-comments.php on line 370
Was wächst denn grad auf den Feldern, Bäumen und Sträuchern? - life in balance - my journey
Was wächst denn grad auf den Feldern, Bäumen und Sträuchern?

Was wächst eigentlich aktuell?
Was hat denn grad Saison?

Auch ich stell mir die Frage ziemlich oft…

Heutzutage bekommt man ja im Supermarkt, und leider auch auf manchen Märkten, das ganze Jahr fast das komplette Obst- und Gemüsesortiment.

Aber was wächst denn grad wirklich auf den Feldern, Bäumen und Sträuchern?

Ich hab dir hier eine kleine Auswahl von Gemüse und Obst, mit ein paar Infos dazu, die teilweise ab Juli schon auf den Märkten sind oder dann gegen September/Oktober kommen.

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren. 🙂

life-in-balance-deine-dominique

Stachelbeeren

Man glaubt es kaum… es gibt bis zu 500 Sorten unterschiedliche Stachelbeeren.

Ob rot, grün oder auch gelb, sie haben zwar eine relativ harte und haarige Schale,
allerdings ein weiches saftiges Fruchtfleisch.

Reif kann man sie sehr gut roh essen.
Sie lassen sich aber auch hervorragend in Kuchen, Kompott oder zum Einmachen verwenden.

Wer die harte Schale nicht verträgt, kann sie einfach kurz in heißem Wasser dünsten, so wird die Schale weich und besser verträglich. 😉

Rettich

Egal ob weiß, rot-weiß, violett, rund oder länglich, das Fruchtfleisch ist immer weiß.

Im Geschmack ist er pikant-scharf, was von den Senfölen kommt.
Wenn man die Schärfe ein bisschen mildern möchte, einfach den Rettich in dünne Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und für mindestens 5 Minuten stehen lassen, das dadurch entstehende Wasser abtupfen und weiter verarbeiten.

Fein raspeln und mit Essig und Öl anmachen, kurz dünsten oder mit Essig und bisschen Zucker eingelegt, also gepickelt 😉 , wie es oft in der asiatischen Küche verwendet wird.

Brokkoli

Er ist ein enger Verwandter des Blumenkohls und richtig gesund, enthält reichlich Vitamine und Mineralstoffe, kann grün, weiß oder auch violett sein, ist mild-würzig und somit auch leicht bekömmlich.

Man kann den Strunk, Blätter und Röschen sowohl roh als auch gedünstet, püriert oder als Ofengemüse genießen.

Am Besten man verzehrt ihn direkt nach dem Kauf oder wickelt ihn in Frischhaltefolie, dass er schön feucht bleibt.
So kann man ihn noch 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Zwetschgen

Zwetschgen gehören, wie auch Mirabellen und Renekloden, botanisch gesehen zu der Familie der Pflaume.

Sie sind oval mit einem spitzen Ende und haben ein weißlich-grünes Fruchtfleisch, welches saftig, süß und sehr aromatisch schmeckt.

Frisch vom Baum, als Zwetschgenkuchen mit Streusel oder Chutney zu Fleisch…
der Kauf lohnt sich! 🙂

Fenchel

Man kann ihn trinken, essen oder mit ihm würzen.

Fenchel ist leicht scharf & süßlich und erinnert an Anis.
Er ist leichtbekömmlich und wird deshalb auch gern als Tee bei Babys verwendet.

Man kann ihn roh als Salat, geraspelt, blanchiert oder gebraten genießen.
Er wird sehr oft in der mediterranen Küche verwendet und passt super zur Orange. 🙂

Das Fenchelgrün kann zum Verfeinern von Salatdressings genommen werden oder als Deko. 😉

Quitten

Man unterscheidet die leuchtend gelbe Frucht in zwei Arten.
Zum einen gibt es die herbe Apfelquitte und zum anderen die mildere Birnenquitte.

Sie wachsen an strauchartigen Gehölzen und gehören zu den Rosengewächsen.

Quitten sind sauer, hart und holzig und für den Rohverzehr nicht geeignet.
Bevor man sie schält und schneidet muss als erstes der feine haarige Flaum sorgfältig mit einem Küchentuch von der Frucht abgerieben werden.

Sie eignet sich besonders gut für Marmelade und Gelees, aber auch als Saft oder Likör kann sie sich sehen lassen. 🙂

Da ich dieses Mal die Bilder leider nicht selbst gemacht hab, kommen hier die Nachweise. 🙂

BILDNACHWEIS
shutterstock: Valentyn Volkov, Alter-ego, Elena Schweitzera, topseller, igra.design