Fundstücke in der Heimat

Fundstücke in der Heimat

Genauso lecker und nährreich und nebenbei meistens noch günstiger 🙂

Man muss nicht immer in die Ferne schauen… manchmal liegen die Dinge näher als man denkt und sind sogar um einiges günstiger als die groß angepriesenen Superfoods. 😉

Natürlich hab ich auch schon das ein oder andere Superfood ausprobiert oder nehm es auch gern mal als kleine Abwechslung, allerdings muss man gar nicht immer so weit schauen, um Produkte mit den selben oder ähnlichen Wirkungen und Nährstoffen zu finden, denn die kommen sogar oft aus der Region.

Wenn man Superfoods kauft, ist auf jeden Fall wichtig, dass man auf qualitativ hochwertige Produkte zurückgreift. Denn leider werden bei Lebensmittelkontrollen immer wieder vermehrt Pestizide oder Schwermetalle gefunden.

Unten zeig ich dir mal zwei Lebensmittel, die ich eigentlich so gut wie immer in der Küche habe. 🙂

Hast du schon mal eins davon ausprobiert?

Schick mir gern deine Erfahrungen oder Rezepte, ich freu mich immer riesig über Anregungen! 🙂

life-in-balance-deine-dominique

Hirse

Was ich noch super gern zum Kochen nehm anstatt Couscous, Bulgur oder Quinoa ist Hirse. Als Salat, in einer Gemüsepfanne oder als Porridge… sie ist so wunderbar vielseitig einsetzbar.

Hirse hat einen hohen Anteil an Eiweiss, ist leicht bekömmlich und schützt die Darmschleimhaut.
Nebenbei stärkt Hirse dank ihrem Anteil an Kieselsäure noch Nägel und Haare.
Das stimmt wirklich! Ich kann es dir aus eigener Erfahrung sagen… seit ich viel mit Hirse koche, sind meine Nägel viel härter, brechen und spalten sich nicht mehr so krass wie früher.
Wirklich wahr! 😉

Probier’s einfach selbst mal aus! 🙂

Leinsamen

Ich verwende gern Leinsamen anstatt Chiasamen.

Sie haben viel Balaststoffe, sind gut für die Verdauung und sogar noch um einiges günstiger als Chiasamen.
Am liebsten nehme ich Geschrotete, denn dann kann der Körper die ungesättigte Fettsäure besser aufnehmen.

Bei Rezepten kannst du sehr einfach das Ei ersetzen.
Für ein Ei einfach 3EL geschrotete Leinsamen in 3 EL Wasser 15 Minuten quellen lassen, mit der Masse vermischen und das Rezept ganz normal weiter machen. 😉